Ich bin, was ich auf Facebook sage zu sein….

Mehr Facebook = mehr Network = mehr Identität = mehr Wertschöpfung?

So oder so ähnlich könnte die Conclusio einer Studie von Demos (UK) lauten. Viele mögen sich schon einmal gedacht haben: “… wieder Stunden in meinem Facebook verbracht und die Arbeit links liegen gelassen.”

Doch ich kann Sie beruhigen: Lt. aktueller Studie des britischen ThinkTanks ist Zeit, die ein arbeitender Mensch auf Facebook und Co ver(sch)wendet, (weiterlesen…)

Optimierung für Suchmaschinen – 2 Checks für Eilige

SEO Text Browser von Domaintools und Seitenanalyse von Seitwert.de

Manchmal soll es ja recht schnell gehen – wer sich für Optimierungen auf seiner Website interessiert kommt in einem ersten Schritt vielleicht mit den folgenden beiden Tools schon einen Schritt weiter. Zumindest bekommt man schnell Anhaltspunkte, wo man ansetzen kann bzw. soll.

1) SEO-Text Browser von Domaintools

Ich würde Seiten kaum empfehlen, deren Hauptgeschäft es ist, mit Domains zu handeln. Aber diesmal mache ich eine Ausnahme, da Domaintools ein recht simples aber auskunftsreiches Whois bereitstellt, mit Zusatzfunktionen, wie den SEO-Text Browser. Wie funktioniert die Sache?

>> Auf dem Whois Service von Domaintools seine Domain eingeben und ein Lookup durchführen

Das Ergebnis sollte ein Whois Record für die Domain sein, mit relevanten Infos zum SEO Status. Unter anderem sind dort
>> Title Tag
>> Meta Description
und ein
>> SEO Score
zu finden.  Wichtige Infos über die eigene Seite, falls man den Umweg über die Betrachtung des Quellcodes nicht machen möchte.

Im den rechten Marginalspalte findet man weiter unten den SEO Text Browser, ein Klick darauf liefert einige interessante Ergebnisse im Bezug auf Optimierungen.

Der letzte Screen zeigt einige Optimization Notes, die mit einem Score bewertet werden. Natürlich sollte man sich gegen 100% bemühen, die entsprechenden Bereiche sind recht übersichtlich aufgelistet.

 

 

 

 

Ein weiteres, sehr übersichtliches Service bietet die

2) Analyse auf www.seitwert.de inkl. Social Bookmarks Check

Wie geht man hier vor?

Auf dem Eingabefeld von seitwert.de die Webadresse angeben, es folgt eine Berechnung und Auswertung wichtiger Faktoren für die Seitenoptimierung.

Der ermittelte “Seitwert” ist natürlich nur virtuell zu sehen, das Ranking diesbezüglich ebenfalls, da nicht ganz klar ist, mit wem die eigene Seite da verglichen wird, man müsste wohl in den FAQ nachlesen….

Was aber sicher aufschlussreicher ist, sind die Gewichtungen und technischen Details zur Seite, sowie die Anzahl der Social Bookmarks – also wie oft die eigene Seite auf Social Bookmarking Plattformen gespeichert wurde.

Ergebnisse sind ohne Login auf Seitwert nur 2x pro Tag abrufbar, sollte aber reichen für ein Monitoring der eigenen Seite, etwa wenn Sie alle 2-3 Wochen einmal nachsehen, ob sich Maßnahmen positiv ausgewirkt haben.

Viel Spass bei der Analyse wünsche ich!

Gibt’s was Schlimmeres #1?

Die Serie, die “goldene Webzitronen”, den “auf keinen Fall nachmachen Tipp” oder “Bemitleidenswertes” auszeichnet…

Aus aktuellem Anlass – eine neue Rubrik! Unter “Gibt’s was Schlimmeres?” möchte ich gerne unwerte Formen und widerwärtige Seiten des Web’s diskutieren. Natürlich nicht, um diesen Websites einen Link zukommen zu lassen (Links dieser Rubrik werden jedenfalls mit einem NoFollow gekennzeichnet), sondern um eine Art” rottenneighbor-Prinzip” zu installieren, dort wo es gerechtfertigt scheint. Sie können ebenfalls entscheiden in Form von Kommentaren – vielleicht überzeugt Sie schon Teil 1 der Serie:

KAUZIS JOBBÖRSE – oder wie Sie mit Online-PR märchenhaft Geld verlieren….

Ich traute meinen Augen nicht: Für eine haupt- oder nebenberufliche Tätigkeit bietet ein kleiner Verlag Honoraraussichten von 630€ bis zu 1.600€ monatlich. Gesucht werden “Engagierte Menschen” ab 16! mit Freude am PC und Internet…. Bewerben kann man sich nur über ein Formular, welches eine Reihe von persönlichen Daten abfragt, ohne klarzulegen, was mit diesen Daten passiert. Aber es kommt noch dicker, wenn man sich tatsächlich für die Mitarbeit bei der Promotion des Goldmärchens interessiert. Denn dahinter steckt nichts anderes als ein herkömmliches Pyramidenspiel - Schema F: Du wirbst fünf Personen, die dir etwas abkaufen, diese wiederum werben wieder je fünf Mitspieler, usw. usf.

 
Unser derzeit aktuelle Selbstläufer-Programm…

“Für die Promotion unseres neuesten Projektes “Goldmärchen” starten wir eine europaweite Aktion für deren Realisierung wir für den Zeitraum von zwei Monaten bis zu eineinhalb Jahren noch engagierte Mitarbeiter aus Deutschland, Österreich, Luxemburg und der Schweiz suchen.”

Alles was man beim Goldmärchen-Vertriebssystem braucht wird an anderer Stelle erklärt:

  • .. was Sie benötigen ist eine Gesamtausgabe von “Gold-Märchen” – diese können Sie von dieser Seite aus bestellen …
  • Einen Internetanschluss …
  • Je nachdem wie intensiv Sie tätig werden wollen (und wie viel Geld Sie damit verdienen möchten) zwischen einer und etwa dreißig Stunden je Woche …
  • eine Internet-Werbe-Seite. Eine solche erhalten Sie von uns, diese können Sie verwenden wie Sie sie erhalten, oder aber auch an Ihre Bedürfnisse anpassen. (wie Sie dies machen, wird Ihnen im 7. Buch erklärt, bzw. können Sie sich auch an KAUZIS wenden, wenn dabei Schwierigkeiten auftreten sollten

Also – zuerst Märchen kaufen, dann Website lt. Märchenanleitung bauen, dann Märchen verkaufen. Wer auf diese Märchen noch hereinfällt, ist selber schuld. Meine Meinung.

An Herrn Ing. MMag. Christof Bischof-Keckeis:
Ich finde Ihr Angebot keinesfalls seriös, vor allem sollten Sie nicht Jugendliche mit 16 Jahren in ein Pyramidenspiel hineinziehen. Haben es Ihre Märchen tatsächlich nötig, mit unlauteren Methoden Abnehmer zu finden? Noch dazu titulieren Sie die Tätigkeit der Mitspieler als Online-PR! Das fiele beinahe unter Rufschädigung für eine ganze Branche …

Und außerdem 1: Sind Sie wirklich der Meinung, Ihre Website versprühe genug Seriösität?

Und außerdem 2: Auch Teilnahme an Pyramidenspielen verboten! Wer bei einem Pyramidenspiel mitmacht, riskiert nicht nur, sein Geld zu verlieren, sondern macht sich auch strafbar. Pyramidenspiele sind in Österreich seit 1. März 1997 nach § 168a des Strafgesetzes verboten. Der Strafrahmen beträgt dabei bis zu 6 Monate, und gibt es besonders viele Geschädigte, drohen sogar bis zu drei Jahre Haft.

FAZIT: Ich war mir nicht ganz sicher, ob “Bemitleidenswert” oder “golde Webzitrone”, im Zweifelsfall:

  

Sauer bin
Sauer bin auf www.kauzis.com/goldmaerchen/index_gm.htm                                             Bild: Claudia Hautumm, pixelio.de

Ich bin eine Website und bin zu Hause in…?

 

GEO TAGS!

Nein, das ist nicht der neue Guten Tag Gruß unter Geografen oder Kartographen, GEO Tags sind beschreibende Informationen für Websites, die über …”räumliche Zuordnung einer Website oder des Betreibers einer Webseite informiert”. (Quelle: Wikipedia: Geo-Tag).

Diese relativ neuen Tags (Erstellung der ersten Version der Seite auf Wikipedia war 2006) sind auf den ersten Blick etwas für Leute, die sich mit Location Based Services (LBS) beschäftigen. Sie kennen das ja vielleicht schon von Ihrem Mobiltelefon, wenn Sie eine Pizzeria in Ihrer Nähe über eine auf dem Telefon aufgerufenen Landkarte suchen, oder Betreiber einem klarmachen wollen, das dies nützlich wäre…
Aber GEO Tags haben einige Vorteile, die durchaus von Nutzen sein können.

Hier eine kurze Liste, wann/ob Sie sich für GEO Tags interessieren sollten:

  • Sie haben eine Webdomain, die auf eine nicht länderspezifische TLD (Top Level Domainm, wie etwa “.com” oder “.net”) endet, bieten aber eigentlich nur nationale oder regionale Infos/Produkte/Services an
  • Sie wollen gezeilt Kunden in einem geografisch sehr begrenztem Gebiet (z. Bsp. nur in einem Bezirk) ansprechen
  • Sie wollen Spaß mit GEO Tags haben

 

GEO-Tags für nicht länderspezifische TLD Domains bzw. lokale bezogene Angebote: 

Für diesen Fall empfiehlt es sich, Ihre Website mit geografischen Informationen zu versehen. Das hat den Vorteil, dass etwa eine Suchmaschine sie in die Ergebnisliste aufnimmt, wenn etwa Suchende eine regionale Einschränkung ihrer Suche vornehmen. Ein Beispiel: Auf Ihrer Website (www.xxxyyyyzzzz.com) bieten Sie ein Catering Zustellservice für Wien und Umgebung an.

GEO TAGGING

GEO TAGGING

Suchen nun Google-User nach “Catering+Wien” bzw. Catering+”Seiten aus Österreich”, könnten Sie unter Umständen in der Reihung weiter hinten bzw. gar nicht erscheinen, weil eben die Suchmaschine nicht wissen kann, ob Ihre .com Website aus Österreich, oder aus Island kommt. Es gibt zwar andere Merkmale, die den Suchmaschinenrobots mitteilen, was die wahrscheinliche geografische Lage des Betreibers ist, allerdings geht es mit GEO Tags punktgenau.

Im Beispiel rechts finden Sie die entsprechend relevanten Tags, die auch auf Ihrer Website erscheinen sollten, bzw. von Ihrem Webmaster einzufügen sind. Die Daten dazu können Sie mit einem GEO-TAG-Generator abrufen. Ist Ihre Website mit diesen Informationen ausgestattet, können Sie sicher sein, dass Webservices, geografisch “getaggte” Websites auflisten, auch Ihre Website empfehlen. Ob alle Suchmaschinen bereits nach Geo-Tags Kriterien suchen, ist zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels noch nicht ganz klar, Geo-Tags gehört aber sicher die Zukunft, denn immer öfter werden Informationen nach geografischen Merkmalen gesucht werden.

LINK Empfehlung: http://www.geo-tag.de/generator/de.html

Eine weitere Möglichkeit, eine Website mit ortsbezogenen Daten auszustatten, bietet übrigens auch Google im Rahmen seiner Webmastertools an (unter Tools/Geografisches Ziel festlegen). Zur Sicherheit kann man also “doppelt moppeln”, um sicher zu gehen, dass der Suchmaschinenriese einen nicht übersieht:

FUN with GEO-Tags:

"FUCKING GREAT"

"FUCKING GREAT"

Neben den nützlichen Auswirkungen für Suchmaschinen bieten sich Geo-Tags natürlich auch für Bilder oder Multimedia Dateien an, die Sie im Web veröffentlichen. FlickR etwa bietet an, Ihre hochgeladenen Bilder mit Geo-Tags zu versehen. Welche Auswirkung das haben kann, zeigt der Dienst loc.alize.us. Geben Sie einfach einen für Sie wichtigen Ort ein und staunen Sie, wer schon aller Fotos zu diesem Ort ins Web gestellt hat….

APIs – oder wie ich lernte, Microsoft das fürchten zu lehren

Google Charts – eine interessante Spielerei…

Beinahe jeder, der sich schon einmal mit Microsoft Programmen herumschlagen musste, kennt die Schwierigkeiten, die sich manchmal ergeben, wenn man eine Zahlentabelle in ein Diagramm formen will. Mit ein bisschen Übung gelingt’s dann meistens recht gut.

Interessant ist, wie Google, erklärter Gegner von Microsoft mit dem Thema umgeht. Die Codefreaks von Google machen natürlich vor so nützlichen Diagrammerstellungsprogrammen, wie Excel nicht Halt. Aber statt ein ganzes Programm auszuliefern, das natürlich auch einen entsprechenden Distributionsaufwand bedeutet, macht man es ganz einfach im Web, in Form eines API-Codes. Dass das ganz einfach ist, soll folgende Grafik beweisen:

Meine heutige Laune, zur Verfügung gestellt von Google

Woher ich komme
Woher ich komme….

 

 

 

 

 

 

 

 Wie kommen diese Grafiken /Charts zustande?

Man fügt in eine Website einfach ein Bild ein, welches sich durch die folgenden URL’s durch den API Code von Google selbständig generiert.

Bild1: http://chart.apis.google.com/chart?chs=225×125&cht=gom&chd=t:80&chl=Werenfried

Bild2: http://chart.apis.google.com/chart?cht=t&chs=440×220&chd=s:Af9&chco=ffffff,edf0d4,13390a&chld=AT&chtm=europe&chf=bg,s,EAF7FE

Erklärungen dazu auf der Google Seite:
The Google Chart API returns a PNG-format image in response to a URL. Several types of image can be generated, including line, bar, and pie charts. For each image type you can specify attributes such as size, colors, and labels.

You can include a Chart API image in a webpage by embedding a URL within an <img> tag. When the webpage is displayed in a browser the Chart API renders the image within the page.

Mehr dazu und leider nur in English: http://code.google.com/apis/chart/types.html

Suchen und Finden #2

 

SUCHEN und FINDEN

Auch wenn man schon verheiratet ist, das Suchen und Finden nimmt kein Ende, auch nicht für den Megastar, der mit der simplen Text/Bild Kombination untrennlich verbunden ist? 

Wer ist gemeint? Schreiben Sie den Namen des Stars in den Kommentar.

Welcher Star ist gemeint?

Klicken Sie auf's Bild - Wikipedia weiss alles!

Branchengeflüster: Ein Lokal für Google

Wie die große Google mit kleinen Lokalen umgeht.

Lokale Branchenergebnisse zeigt Google gerne an prominenter Stelle an. Na klar – man will ja auch seine Kompetenz für Maps und lokale Suchdienste demonstrieren. Aussehen tut es etwa so:

Lokale Branchenergebnisse für den Suchbegriff "Werbeagentur"Früher wurden hier nur drei, oder vier Treffer angezeigt, seit einiger Zeit sind es zehn, wie im Screenshot ersichtlich. Von A-J rutschen hier jene Agenturen rein, die sich im Branchendienst von Google angemeldet haben.

Das Ranking bzw. die Reihung innerhalb der 10 ist nicht ganz transparent, aber man könnte schon sagen: Minimum PageRank 4/10 ist gefordert, zumindest in diesem Fall zum Begriff “Werbeagentur, Wien”.
-
-
-
-
-
-

Tipps, um bei der lokalen Branchensuche auf Google zu erscheinen:

 In dieser Reihenfolge:

  1. Eigene Seite für diese Listung optimieren, etwa indem Sie auf Ihrer Startseite im Titel die entsprechenden Keywords, die Sie als wichtig erachten, einfügen. In unserem Fall wäre das “Firmenname XY – die beste Werbeagentur Wiens” (nur ein Beispiel)
  2. Ihren PageRank auf Google möglichst erhöhen, indem Sie die Anzahl der Links auf Ihre Seite vergrößern…
  3. Firma /Firmenstandort anmelden auf Google: http://www.google.com/local/add?hl=de&gl=at 
  4. warten und schauen ….
  5. NICHT derweilen in einem Bierlokal auf das Ergebnis warten!

Rufmord 2.0

 

Seine digitale Identität schützen?

Video auf Polylux über Probleme mit der Reputation im Netz

Besser kann man es wohl in der Kürze nicht erklären…., wobei ich den zweiten Teil für nicht erfolgversprechend halte.  Dauerhaftes Löschen von Einträgen ist nicht das Gelbe vom Ei, denn es ist schlicht und einfach nicht immer möglich.

Link from: Polylog

Den Ruf rettet man noch viel effizienter über positive Einträge, die unerwünschte von der Webbühne verdrängen….

Mehr darüber auch auf http://www.oaaol.com/dim-drm-digitale-identitaet-managen/

hedy, the incredible dog

Heute ein bissl Konkurrenz zum SEO-dog von datenschmutz.net

Wer filmt, der findet heraus, dass ein ganz gewöhnlich aussehender Hund doch ganz schön außergewöhnlich sein kann (weiterlesen…)

Suchen und Finden #1

SUCHEN und FINDEN

Dieses mal was aus der Natur. Botaniker bitte vor: Was versteckt sich hinter diesem Detail?

Wer als erster den richtigen Tipp hat kommentiert und gewinnt einen wertvollen LINK!

Suche und Finde