Separating the signal from the noise…

Max. 140 Zeichen/Spam -
Twitter for marketing?

Kennen Sie das Twit? Twitta oder so ähnlich. Twitter! Ja – klar. Und was ich davon halte?
Meine gerade aktuelle Antwort: JEIN

Ritchie von http://blog.datenschmutz.net meint, mit Twitter u.a. folgendes erwirken zu können: Beziehungsanbahnung, Spamming, Ego-Schaufenster, Kommunikationstool und Echtzeit-Newsdienst…

Ich finde: JA, es macht schon Spaß, sich auf Facebook die teils persönlichen, um nicht zu sagen intimen Statements zu lesen, die Freunde gezielt, oder aus Fadesse absenden in die weite Welt. Jedoch bin ich von vielen oft peinlich berührt, weil sie mich eigentlich nichts angehen. Manche Freunde sind eben oft mitteilungsbedürftiger, als einem lieb ist.

Wild-Gadget-Phase bis 2010 – auch Twitter gehört dazu…

Grafik aus "Technolution" - Matthias Horx

Grafik aus "Technolution" - Matthias Horx

Ich finde deshalb: NEIN, es würde mir keinen Spaß bereiten, diese Nachrichten sogar zu abonnieren. Also eine willentliche Bejahung, alle Nachrichten, die jemand aussendet, egal welchen Inhalts, stets frisch mitgeteilt zu bekommen. Und genau darum geht es bei Twitter oder so. Freilich, wer ein Fan von Boris Becker ist und stets wissen möchte, wie die Lage in der Wäschekammer ist, der wollte stets up to date bleiben. Alleine – Boris Becker twittert meines Wissens nicht und Trendforscher Matthias Horx leider auch nicht. Dessen Nachrichten würde ich ev. schon gerne frisch serviert bekommen, auch weil ich wissen will, ob er mit seiner Prognose aus 2006 “Wir leben (….mit Web 2.0…)  noch bis 2010 in einer Wild-Gadget-Phase” Recht behält und dann endlich der digitale Lifestyle anfängt.

Bereits vor Monaten hat übrigens der leidenschaftliche PR-Blogger Klaus Eck 18 Thesen gegen Twitter verfasst, obwohl er noch 5 Monate vorher 30 “How to’s” für Twitter geschrieben hat…

http://klauseck.typepad.com/prblogger/2008/10/anti-twitter-th.html

Und die Welt – bzw. andere leidenschaftliche Twitterer entgegnen mit 18 Antworten auf Anti-Twitter Thesen: http://www.bessergehtsimmer.at/2008/10/18-antworten-auf-18-anti-twitter-thesen/

Wenn Sie keinen Tau haben und sich schnell ein Urteil bilden wollen, ist dieser Link vielleicht hilfreich:
http://www.howtousetwitterformarketingandpr.com/

Keine Kommentare »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI

Einen Kommentar hinterlassen